King of the Street

  • 12. Juni 2020
  • Von lutz

Wer Appetit auf „Streetfishing“ hat, kann jetzt seinen Hunger stillen. 4street hat mit der neuen Street- und Spinnfischrute „Subway King“ wieder einen königlichen Treffer gelandet. Ganz gleich, ob sich die neue Rute beim modernen Streetfischen oder auch bei der leichten Spinnangelei bewähren soll – sie erfüllt höchste Ansprüche an die Qualität.

Mein spezielles Jagdrevier ist der Baggersee. Auch an Ufern kleiner Flüsse liegt das Fischen auf Barsch, Zander & Co. mit dem passenden Gerät voll im Trend. Meine funkelnagelneue Spitzenrute von 4street wurde gleicht getestet. Ich persönlich ziehe das etwas kniffligere Fischen auf Großbarsch und Zander vor. Das Werfen mit kleinen und mittleren Ködern sollte äußerst präzise und feinfühlig sein.

Das 2,40 Meter lange und nur 145 Gramm schwere „Stöckchen“ macht dabei einen tollen Job. Da ich beim Spinnfischen ständig in Bewegung bin, habe ich mit einer solch leichten Rute, die perfekt ausbalanciert ist und angenehm in meiner Hand liegt, voll ins Schwarze getroffen. Das ist übrigens ein wichtiger Punkt, den man bei der Beurteilung eines Blanks beachten sollte. Das angegebene Wurfgewicht von 7 bis 35 Gramm passt penibel genau. Richtig wohl fühlt sich diese 4street Rute auch mit Jigspinnern und Twitchbaits.

Meine Lieblings-Köderkombination war beim ersten Testfischen ein 10 Gramm Jigkopf und ein 8 Zentimeter Q-Paddler. Damit fühlte sich die Subway King pudelwohl, ebenso mit den Barschen von über 40 Zentimetern (41, 45 und 48 Zentimetern), die ich direkt beim allerersten „Nassmachen“ mit der neuen Rute fing. Für solche Gegner ist die straffe Aktion optimal, auch einen gelegentlichen Hecht muss keiner fürchten. 

Der mattschwarze Blank und das edle Design sind eine echte Augenweide, die garantiert bei Mitanglern für staunende Blicke sorgen wird. Für jeden Street- und Spinnfischangler nur das Beste – die 4street Subway King, by Quantum!

 

Euer

 

Alexander Friesen, Quantum Team

scroll up