Quantum’s Cast Jig

Das kleine Haken-Wunder!

Ich bin auf dem Weg zum Uferangeln auf Raubfisch. Ein größeres Gewässer ist heute mein Ziel. Ich bin aufgeregt, denn in meiner Hakenbox befindet sich ein Neuankömmling. Der Cast Jighaken von Quantum. Er ist kein gewöhnlicher Jighaken, so wie ihn der Raubfischangler kennt. Sitzt er erst einmal im Räubermaul fest, dann gibt’s Tabula rasa. Die Raubfischangler sind schwer begeistert. Bei Zander, Barsch und Co. ist er mittlerweile ziemlich gefürchtet. 

 

Doch was hat das nun mit dem Köpfchen am Jighaken auf sich? Kann der kleine Haken-Star auch mein Anglerherz gewinnen? Sofort werde ich ihn testen und einer Feuerprobe unterziehen. Es geht los: Optisch auffällig ist die 50°-Grad-Öse, die es ermöglicht, dass der Gummifisch direkt bei Zug schnell und steil vom Gewässergrund aufsteigt. Damit schafft er es, dass dem Raubfischangler viele der sonst üblichen Hänger und Köderverluste erspart bleiben. Und: An straffer Leine kann ich sofort eine entscheidend längere und langsamere Absinkphase gegenüber einem herkömmlichen 90°-Grad-Bleikopf feststellen. Der Haken zögert damit das Taumeln bis zum Gewässergrund heraus. 

 

Die Bisse, die ich an diesem Tag auf dem Shad habe, fallen entsprechend brachial aus. Dank meiner schnellen Anhiebe kann ich alle Fische sicher haken. Der weite Bogen sorgt für einen optimalen Sitz im Räubermaul. Der VMC-Haken besitzt Hakenpower pur. Er ist nicht nur stabil, nadelspitz und scharf, sondern wird mit einem einzigartigem „Shad-Holder-Widerhaken“ auf dem Schenkel zu etwas Besonderem. Aufgrund der kleinen Minikrause am Jig hat der weiche Köder stets den perfekten Halt. Trotz zahlreicher Würfe und Anschläge sind bei mir keine Risse zu erkennen. 

 

Auf den Winkel kommt es an, in diesem Fall ist er anders als üblich. Dieses kleine Haken-Wunder – einfach wunderbar! Ein perfekt nominierter Jigkopf, der Cast Jig von Quantum – designt von Charakterköpfen.

 

Euer

 

Alexander Friesen

scroll up